Aktuelles

Mehr Mobilität für Netzschkau und die Region

  • Bürgerinfo

Mobilität im ländlichen Raum vorantreiben, Bürgerschaftshilfe ausbauen und dabei die Umwelt schützen – mit diesen Zielen haben wir 2021 das Projekt „GREEN“ ins Leben gerufen. Wir – das sind die Deutsche Umweltstiftung und die Universität Kassel, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Anderthalb Jahre entwickelten wir gemeinsam mit Bürger*innen der Gemeinde eine Mobilitätstafel, mit der Bürger*innen zukünftig Fahrgemeinschaften und Hilfsangebote in der Region organisieren können.

Kernstück des Vorhabens ist eine digital bedienbare Anzeigetafel, die ab sofort vor dem Rathaus in Netzschkau zu finden ist. Sie ist mit einer Online-Anwendung verknüpft, in der Anwohner*innen private Mitfahrangebote wahrnehmen können. Diese werden nicht nur in einem Online-Kalender angezeigt, sondern auch auf der örtlichen Anzeigetafel selbst. So wird zukünftig die Bildung spontaner Fahrgemeinschaften erleichtert. Fährt zum Beispiel jemand aus Netzschkau nach Reichenbach und hat noch Plätze frei, kann diese Person ein Fahrtangebot machen und Nachbar*innen mitnehmen. Das spart nicht nur Benzin und Ressourcen, sondern stärkt das Miteinander in der Gemeinde. Mithilfe der Tafel können Teilnehmende sich ebenfalls Einkäufe vom Supermarkt mitbringen oder andere Hilfsangebote in Anspruch nehmen.

Wir möchten Sie herzlich zur Einweihung am 20. Januar um 11 Uhr vor dem Rathaus in Netzschkau einladen. In geselliger Atmosphäre werden wir mit Ihnen die Tafel in Betrieb nehmen. Der Bürgermeister Mike Purfürst wird mit einer kurzen Rede eröffnen. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Austausch und für Rückfragen zur Funktionalität der Tafel.

Bei Rückfragen melden Sie sich gern per E-Mail unter green(at)dus.online oder rufen Sie uns an: 030 202384-280. 

Michael Golze Projektleiter "GREEN"