Öffentlicher Nahverkehr

Netzschkau ist durch die zur Verfügung stehenden Regionalbuslinien gut zu erreichen.

Die Schlossstadt wird durch die Linien

V-81 Reichenbach - Netzschkau - Greiz

V-83 Reichenbach - Netzschkau - Treuen

V-84 Reicehnbach - Mylau - Netzschkau - Elsterberg

V-87 Reichenbach - Talsperre Pöhl (über Netzschkau)

vom Verkehrsverbund Vogtland angefahren.

Weiter wird im nördlichen Vogtland zwischen Mylau und Netzschkau ein Bürgerbus eingesetzt.

V-80 Bürgerbus Mylau - Lambzig - Foschenroda - Netzschkau

Hierfür gilt ebenfalls der Verbundtarif Vogtland.

Die aktuellen Abfahrts- und Ankunftszeiten für alle Linien, entnehmen Sie bitte dem Fahrplan.  

Folgend stellen wir in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kataster- und Geoinformation des Landratsamtes Vogtlandkreis und des Verkehrsverbundes Vogtland (VVV) ein Serviceangebot zur Verfügung, welches neben der interaktiven geografischen Orientierung auch einen Abfahrtsmonitor (Planabfahrten) pro Haltestelle der VVV zeigt. 

Logovreizeitnetz1-001_01.jpg
Mit dem „Vreizeitbus“ kann man auch zu einer Radtour starten. Foto: Marcografie-Marco-Mueller
Mit dem „Vreizeitbus“ kann man auch zu einer Radtour starten. Foto: Marcografie-Marco-Mueller

„Vreizeitnetz“ mit vier neuen Bus-Touren kann genutzt werden

Auerbach.  Das „Vreizeitnetz“ mit vier neuen Bustouren kann jetzt in der Region genutzt werden. Darauf macht der Verkehrsverbund Vogtland (VVV) aufmerksam. „Freizeit wird mit V geschrieben“ ist der Slogan für das neue „Vreizeitnetz“.  In den Frontscheiben der Busse sieht man das Logo des „Vreizeitnetzes“ mit der Liniennummer.

„Bus- und Bahnlinien sind an Samstagen, Sonn- und Feiertagen nun wesentlich besser verknüpft. Das neue „Vreizeitnetz“ lädt Einheimische und Touristen ein, das Auto für Ausflüge an Wochenenden und Feiertagen stehen zu lassen und entspannt in Busse und Bahnen einzusteigen“, sagt VVV-Geschäftsführer Thorsten Müller.

Neben den bestehenden Bahnlinien in der Region können jetzt an Wochenenden und Feiertagen folgende Touren im „Vreizeitnetz“ genutzt werden:


 V-200 Höhentour


 Mylau - Reichenbach - Auerbach - Klingenthal - Markneukirchen - Adorf - Bad Elster (ganzjährig, im Sommer Halt am Freizeitpark Plohn, Zwei-Stundentakt, fährt mit Radanhänger);


 V-210 Vitaltour


Asch/Bad Brambach - Bad Elster - Markneukirchen/Erlbach - Schöneck - Rautenkranz (Kleinbus, ganzjährig, Zwei-Stundentakt);

V-220 und V- 221 Aktivtour


Straßberg - Plauen - Talsperre Pöhl - Jocketa - Barthmühle (01.05.-31.08., Kleinbus, Zwei-Stundentakt),
Jocketa - Neudörfel - Helmsgrün (01.05.-31.08., Kleinbus, Ein-Stundentakt);


 V-230 Elstertour

Plauen - Oelsnitz - Adorf - Bad Elster (ganzjährig, Zwei-Stundentakt, mit Rufbusangebot in den Abendstunden).

 

Auf den vier neuen „Vreizeitlinien“ kann man einfach und bequem zum Ausgangspunkt von Rad- und Wandertouren fahren. Möglich ist es beispielsweise, in Rodewisch den Vogtland Panorama Weg oder in Mühlleithen den Kammweg in Angriff zu nehmen.  Auch kommt man im „Vreizeitbus“  unkompliziert und günstig zu Ausflugszielen wie Talsperre Pöhl, Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz, Miniaturausstellung Klein-Vogtland in Adorf, in die Kurorte Bad Elster oder Bad Brambach oder zum Schloss Voigtsberg in Oelsnitz.

Für Fahrten im „Vreizeitnetz“ empfiehlt der VVV die Tageskarte Single (8 Euro) bzw. Tageskarte Kleingruppe (16 Euro für maximal fünf Personen). Für Kurzstrecken lohnt es sich, einen Einzelfahrschein zu lösen. Fahrräder, Ski oder Schlitten können entsprechend der Fahrzeugkapazitäten kostenlos mitgenommen werden.

Die Fahrpläne der „Vreizeitlinien“ sind im Internet unter www.vogtlandauskunft.de/vreizeitnetz abrufbar. Gern beraten auch die freundlichen Mitarbeiterinnen der Tourismus- und Verkehrszentrale unter der Service-Hotline 03744-19449 

Rückfragen bitte an:

Verkehrsverbund Vogtland GmbH

Geschäftsführer Thorsten Müller

Göltzschtalstraße 16

08209 Auerbach

Telefon: 03744 / 83020 

anzeigevreizeitnetz1-001.jpg